Wie erfolgreich wollen Sie sein?

Christian Behrens

Der Imagefilm der deutschen Holzbearbeitungsmaschinen-Industrie ist nun in Portugiesisch und neun weiteren Sprachen verfügbar. Der Film deckt alle Aspekte der Holzbearbeitung vom ersten Umformprozess bis hin zum fertigen Möbelstück ab, von Einstiegstechnologie bis zur komplexen Fertigungsanlage.

Erfolgreiche Unternehmen in der Holz- und Möbelindustrie setzen bei der Produktion auf deutsche Partner. Das zeigt der Imagefilme der Branche auf emotionale Weise: Egal ob Fensterherstellung in China, Küchenproduktion in Indien oder Spanplattenfertigung in der Türkei – deutsche Holzbearbeitungsmaschinen und -werkzeuge begeistern Kunden auf der ganzen Welt.

Technisch anspruchsvolle und so noch nie da gewesene Highspeed-Aufnahmen machen Lust auf Hightech „Made in Germany“. Ultraschnelle und gleichzeitig hochpräzise Vorgänge, etwa im Sägewerk oder bei der Möbelherstellung, werden in Slow Motion auf ästhetische Weise in Szene gesetzt. Subtil werden dabei klassische deutsche Maschinenbautugenden herausgearbeitet: Innovationskraft, Präzision, Beherrschung von Komplexität und partnerschaftliche Kundenbeziehung.

Link zum Film: http://machines-for-wood.com/de

Haben Sie noch Fragen? Ingo Bette, Marketing Manager im VDMA Holzbearbeitungsmaschinen, Telefon +49 69 6603-1390, E-Mail ingo.bette@vdma.org, beantwortet sie gerne.

Die deutschen Hersteller von Holzbearbeitungsmaschinen sind weltweit Marktführer – sowohl in Bezug auf die Technologie als auch auf den Umsatz.

Rund 17.500 Beschäftigte in 200 Betrieben produzierten im Jahr 2013 Holzbearbeitungsmaschinen und Werkzeuge im Wert von rund 3,3 Milliarden Euro.