Brasilien mit Schwierigkeiten bei der Ausbildung technischer Berufe

Kompetenzzentrum Technik

Wie eine Studie des brasilianischen Bundesverbandes der Industrie (CNI) zeigt, existiert eine große Nachfragen nach technisch ausgebildeten Arbeitskräften , denen ein viel zu geringes Angebot gegenübersteht.

90% der 2000 Befragten im Alter über 16 Jahre stimmten darin überein, dass eine technische Ausbildung die Chancen am Arbeitsmarkt enorm erhöhen würde. 82% der Befragten bestätigten, dass ein technischer Abschluss zu einem höheren Gehalt führe.

Im internationalen Vergleich schneidet Brasilien schlecht ab. In den Ländern mit höherem Bruttosozialprodukt schlieβen 46% der Berufstätigen ihre Ausbildung mit einem Abschluss ab, in Brasilien sind dies gerade einmal die Hälfte. Als Grund für diese Entwicklung geben die Befragten zu wenig Zeit für eine Ausbildung (75%), zu wenig finanzielle Mittel (40%) und fehlendes Interesse (22%) an.

Der Generaldirektor des Serviço Nacional de Aprendizagem Industrial (Senai – industrielle Ausbildungsorganisation) gibt zu Bedenken, dass dies ein Resultat der Politik der letzten Jahre sei, die einer universitären Ausbildung den Vorzug gibt, selbst wenn 80% der Jugendlichen keine entsprechenden Voraussetzungen haben.

Eine andere Studie zeigt, dass 44% aller Jugendlichen zwischen 16 und 24 Jahren eine Ausbildung haben. Davon haben 18% eine akademische Ausbildung, 15% eine mittlere Ausbildung und 5% Grundausbildung. Eine berufliche Ausbildung im technischen Bereich beginnen nur 3% der Jugendlichen jedes Jahrgangs.

Quelle: Valor Economico Mittwoch, der 26. Februar 2014